Aktuelles

Kleiner Ausflug in der 8. Woche

Heute haben wir in kleinen Gruppen einen Ausflug außerhalb des Gartens bis auf die Straße gemacht. Mama Ambra war nicht dabei. Die Kleinen mussten es ohne sie meistern.

In der ersten Gruppe waren Baluna (rote Leine), Akela (orange Leine) und Namika (grüne Leine).

bw-861

Auf geht’s. Es war eine ganz muntere Gruppe.

bw-866

Schon fast bis zur Straße geschafft.

bw-870

Endlich an der Straße angekommen. Das ist aber laut hier!

bw-874

Jetzt aber schnell wieder nach Hause.

bw-875

Huch, so ein großes Auto.

Die zweite Gruppe bildeten Nala (rote Leine) und Balou (grüne Leine).

bw-878

Na, so richtig Lust zum Laufen hatten die Beiden aber nicht und schon gar nicht an der Leine. Mit sanfter Gewalt mussten sie aber auch das Programm absolvieren.

bw-881

Süß dreinschauen alleine reicht hier aber nicht. Na gut, wir haben sie dann auch etwas getragen, denn sonst hätten wir es heute nicht mehr zurück geschafft.

bw-883

Beim nächsten Mal setzen wir die Gruppe anders zusammen, denn diese beiden süßen Wichtel waren sich einig: Wenn wir streiken, werden wir getragen.

Die dritte Gruppe bestand aus Blou (rote Leine) und Ben (güne Leine). Sie waren sehr naturbezogen, interessierten sich mehr für Blätter und Gerüche, als für Autos und den Verkehr.

bw-884

bw-885

bw-890

Außerdem konnten sie sich nicht so richtig einigen, in welche Richtung sie wollten. Auf jeden Fall nicht in die, in die Herrchen sie haben wollte.

bw-891

Wonach riecht denn das?

bw-895

Nun kommt aber endlich, Blou will weiter.

Ich hätte zwar nicht gedacht, dass man für so kurze Strecken so lange brauchen kann, aber die Kleinen kennen nun Geschirr und Leine und merken, dass die Welt außerhalb des bekannten Gartens auch sehr spannend sein kann.

Am Abend haben sie sich dann noch eine Geräusche-CD anhören müssen. Teilweise zeigten sie sich interessiert, teilweise überhaupt nicht beeindruckt. Angst zeigten sie nicht. Die einzige, die faziniert oder beunruhigt vor dem Lautsprecher saß, war Mama Ambra. Sie hat sicher schon vergessen, dass sie als Jungspund diese CD selbst mehrfach über sich ergehen lassen musste. Na, wenn die Kleinen in der realen Welt auch so gelassen mit Geräuschen umgehen, wie mit denen auf der CD, dann kann Silvester ja kommen.

Gepostet am 19. Dezember 2016

Comments are closed.